Rechnungen einreichen leicht gemacht

new

Rechnungen einreichen leicht gemacht

Eine Zahnzusatzversicherung nimmt einem zwar nicht die Angst vor dem Zahnarztbesuch, aber die Angst davor hohe Kosten der Zahnbehandlung alleine tragen zu müssen.

Sie besprechen also zusammen mit dem Zahnarzt Ihres Vertrauen den Behandlungsbedarf und darauf basierend stellt der Zahnarzt einen Heil –und Kostenplan aus, den Sie zwecks Zuschuss – Bewilligung an die gesetzliche Krankenkasse senden.

Auf der Rechnung die der Zahnarzt schlussendlich ausstellt ist dieser Zuschuss bereits berücksichtigt und der Kostenanteil, den der Patient zu tragen hat wird ausgewiesen. Für eben diesen Betrag ist dann die Zahnzusatzversicherung zuständig.

In Ihren Versicherungsunterlagen finden Sie die Adresse und meist ein Formular. Ist die Adresse in Ihren Unterlagen nicht greifbar, dann finden auf unserer Seite hier zu jeder Versicherung die korrekte Adresse der Schadenabteilung. Dort schicken Sie dann die Original Zahnarztrechnung unter Angabe Ihrer Versicherungsnummer hin. Neben der Rechnung, die Sie von Ihrem Zahnarzt bekommen haben sollte zu Ihren eingereichten Unterlagen auch immer der Heil-und Kostenplan gehören.

So hat die Zahnzusatzversicherung direkt die Information welchen Zuschuss Sie von Ihrer Krankenkasse erhalten und kann so einfach und ohne weitere Rückfragen die Höhe der Erstattung aus Ihrem Versicherungsvertrag berechnen.

Liegen Ihre vollständigen Rechnungsunterlagen in der Leistungsabteilung vor, wir die Kostenaufstellung des Zahnarztes geprüft und entsprechen der Versicherungsbedingungen der individuelle Erstattungsbetrag ermittelt.

Einige Versicherer wünschen bereits vor Behandlungsbeginn die Vorlage der Kostenaufstellung inklusive des Heil – und Kostenplans. Das hat den Vorteil, dass  Sie schon vor Behandlungsbeginn erfahren mit welcher Erstattungssumme sich rechnen können und wie hoch der Eigenanteil an der Zahnbehandlung noch bleibt. So bleibt Ihnen zudem die Möglichkeit, wenn der übrige Eigenbetrag zu hoch für Ihre finanzielle Situation sein sollte, einen zweiten Zahnarzt zu Rate zu ziehen, der zum Vergleich einen weiteren, günstigeren Behandlungsplan ausarbeiten kann.

Welche Variante auch immer gewählt wird, erst erhalten Sie die erstattungswürdige Summe durch den Zahnzusatzversicherer und anschließend begleichen Sie die Rechnung bei Ihrem Zahnarzt. Um dabei aber nicht Verzug zu kommen ist es ratsam die Zahnarztrechnung umgehend Ihrer Versicherung vorzulegen. Warten Sie nicht, kopieren Sie die Rechnung für Ihre Unterlagen und senden das Original zur Versicherung. Meist klappt das nämlich recht schnell. Sollte es dabei zu Verzögerungen kommen, haken Sie einfach mal selbst nach oder melden Sie sich bei uns. Wir regeln das dann für Sie. Das klappt in nahezu allen Fällen recht gut.

Meist ist es einfacher als befürchtet.

 

Share the Post

About the Author

Comments

No comment yet.

Leave a Reply